Startseite | Impressum | Datenschutz



Als ich mit 30 Jahren durch Gottes wunderbare Gnade aus meiner Drogensucht errettet wurde, begann für mich als ein bis dahin gottloser Mensch ein völlig neues Leben. Ich spürte im Herzen, dass ich in Jesus Christus das gefunden hatte, wonach ich mich in meinem ganzen bisherigen Leben gesehnt hatte. Die Familie Sasek habe ich das erste Mal im Jahr 2002 bei einem Sommereinsatz erlebt. Von ihnen ging etwas aus, was mich zutiefst berührte. Nach diesem Frieden und dieser Harmonie, die sie ausstrahlten, hatte ich mich ja immer gesehnt.

„Zum Glück“ sind wir vor ein paar Jahren mit der OCG in Kontakt gekommen. Dort haben wir in Ivo Sasek und seinen Kindern ein total gutes Vorbild bekommen. Und das praktische „Handwerkszeug“, um an Gottes Kraft und Weisheit „anzuzapfen“ im Kampf gegen die vielen großen und kleinen Feinde im Alltags- und im Familienleben.

Ich durfte durch den Dienst von Ivo Sasek erleben & lernen, dass ich gelebt, gefühlt und gedacht werde vom Herrn des Lebens, und das ist schlicht das Befreiendste und (Ent-)Spannendste, was es überhaupt gibt und Mega-Freude macht! Lass auch Du Dich begeistern und komme mit!!!

Durch den Dienst von Ivo Sasek fand ich heraus einem gesetzlichen, religiösen Christenleben hinein in eine täglich dynamische Beziehung zu Jesus Christus. Der Alltag ist total spannend geworden, weil ich jeden Moment erfahre, wie Christus sich in mir und allen Gliedern, die Ihn glaubend in sich erwarten, real und praktisch auslebt. Der Glaube ist nicht mehr eine sich bemühende Theorie, sondern eine ununterbrochene entspannte Praxis.

Viele Menschen habe ich bisher kennengelernt, einige davon haben mein Herz und Leben geprägt und auf besondere Weise beeinflusst: Meine geliebten und geachteten Eltern, die Geschwister, die Lehrer, Arbeitgeber, Freunde, Psychologen, Pfarrer und Vorbilder in Kultur und Sport. Die Begegnung mit meiner geliebten Frau, ist mein besonderes Glück. Mitarbeiter von Campus für Christus und verschiedenste Diener Jesu Christi aus aller Welt förderten meine innere Zufriedenheit. Doch das Kennenlernen, des Gründers der Organischen Christus Generation (OCG) Ivo Sasek, erweist sich als die revolutionärste Begegnung mit einem Menschen in meinem Leben bis anhin.

Ivo Sasek - ein wahrer Theologe, der nicht über Gott und die Welt philosophiert, sondern der von Gott gelehrt wird und durch den Gott Sein aktuelles Wort in diese Zeit hineinspricht! Ivo Sasek - ein Vollender der Reformation, der nicht die Kirche zu reformieren sucht, sondern die Christen in die Mündigkeit führt und so die Gemeinde Gottes vom Kopf auf die Füße stellt, damit Christus wieder Haupt Seines Leibes sein darf!

Bei mir war das exakt dasselbe! Bis ich merkte, das bringt mich nicht weiter und mir selber mal speziell den Dienst von Ivo Sasek und der OCG angeschaut habe. Was ich da gefunden hab, ist revolutionaer - hat mir aufgezeigt, wie ich selber meinen Schweinehund (denn das bequeme "Mitschwimmen" war ein Wesensproblem von mir) ueberwinden und fuer meine Ueberzeugung hinstehn kann.

Wir sind eine 5 köpfige Familie aus Österreich. Als wir die Familie Sasek kennen lernten, wurden wir sehr von dieser Herrlichkeit berührt, die die Familie ausstrahlt. Seitdem ist es uns ein großes Anliegen, unsere Unruhen in der Familie unter die Füße zu bringen. Unruhen wie Faulheit, Unordnung usw. zeigen sich ganz einfach im Alltag. Nur wenn wir gemeinsam dem Frieden nachspüren, können wir den Himmel auf Erden haben.

Mein Suchen wurde belohnt. Ich hatte verschiedene Berührungen mit Gott. Er führte mich immer weiter, bis ich in der OCG (organische Christus Generation) angekommen bin. Dort habe ich dieses „Mehr“ gefunden, das wirkliche Leben! Hier lerne ich zusammen mit anderen Christen Gottes Wort mit dem Alltag zu verbinden und in die Praxis umzusetzen.

Die organische Christus Generation ist bunt gemischt, Christen aus allen Lagern sind präsent, eine Diskussion über Lehrmeinungen gab es noch nie. Weil wir uns gemeinschaftlich nach der Herrschaft seines Friedens in einem Leib als oberste Instanz ausrichten, braucht es eine Diskussion in dieser Form nicht.

Wir lieben Musik und haben von klein auf Hausmusik gemacht. Weil es so selten Familien gab, die als ganze Familie Musik machten, wurden von uns "Die Wedels" auch Aufnahmen produziert. Als wir aber die Familie Sasek 2002/2003 kennenlernten erkannten wir, dass die Musik erst dann richtig Musik ist, wenn Ehe, Familie, Kindererziehung in Harmonie und Einklang kommen. Die Musikharmonie ist der Ausdruck der inneren Harmonie in Ehe und Familie.

Zusammen mit Saseks waren wir 2 Wochen lang mit den Bussen auf engstem Raum unterwegs. Trotzdem, dass wir ein recht gestrafftes Programm hatten (Viel gereist, Besprechungen, Technik Auf- und Abbaus, Planungen, Einsätze ..., ...) hat rundum ein liebevoller Umgang dominiert und ich möchte dir in wenigen Worten mitteilen, wie ich Saseks diese 2 Wochen erlebt habe: ( Und auch sonst immer erlebe :-))