Ich möchte von meinen persönlichen Erlebnissen mit der OCG und der Familie Sasek berichten: Im März 2000 besuchte ich einen Besuchertag von Ivo Sasek. Was ich dort erlebte, kann ich nur so ausdrücken: Ich hörte die Predigt und wurde tief in meinem Herzen berührt und überzeugt von dieser Wahrheit. Da ich in meinem Glaubensleben stagnierte und wissen wollte wieso, nahm ich an einer Bemessung teil. In meinem Herzen erkannte ich welch ein eigenwilliger, individualistischer Mensch ich bin. Ich war darüber erschüttert und konnte umkehren.

Während all diesen Jahren konnte ich miterleben wie Ivo mit seiner Familie, Tag und Nacht alles gegeben hat, um jedem dieser Bedürftigen Lebenshilfe zu geben. Seit nun bald zehn Jahren darf ich sporadisch in Ivo’s Familie im Haushalt mithelfen. Dort erlebe ich hautnah wie seine Frau Anni, die Kinder in den alltäglichen Dingen anleitet, sie liebt, sie erzieht, sie unterweist so wie es jedes Kind braucht. Sie ist gütig, geduldig sehr hilfsbereit aber auch konsequent.

Vor knapp 9 Jahren habe ich Ivo Sasek und die OCG kennen gelernt und seitdem viele Erfahrungen und Beobachtungen gemacht. Da ich es immer wieder erstaunlich finde, wie leicht die Menschen sich von Zeitungsberichten, Medien und vor allem dem World-Wide-Web beeinflussen lassen und ihnen glauben schenken ohne es zu prüfen bzw. zu hinterfragen, möchte ich auf dieser Seite einen Erfahrungsbericht zu verschiedenen Themen bringen, der u.a. auch zum nachdenken anregen soll, was die Meinungsbildung betrifft.

Gott wohnt nicht in Häusern von Menschenhand erbaut, nicht in prunkvollen Tempeln und Kirchen, sondern er hat sich uns Menschen, bestehend aus Fleisch und Blut, aus Seele und Geist, als Wohnstätte erwählt, um uns zu bewohnen, ja , zu leben.

Warum fehlt überall Geld? Wo geht es in der Zukunft weiter? Wer regiert die Welt? Was ist der Sinn des Lebens? Diese und ähnliche Fragen bewegten uns der Ursache auf den Grund zu gehen. Die Suche begann. Im Internet fanden wir unzählige Theorien darunter auch Verschwörungstheorien. Dabei stießen wir auf die AZK Webseite. Uns fiel auf, dass bei den AZK-Vorträgen eine sehr große Anzahl an Zuschauern vorhanden ist. Dadurch gab es bei uns eine Wirkung und wir wollten die Atmosphäre vor Ort spüren.

Im Jahr 1999 bekam ich eine Schrift von Ivo Sasek und eine Einladung zu den sogenannten "Besuchertagen". Sollte ich dort hingehen? Ich hatte Bedenken in eine Sekte zu geraten! Nach ein paar Monaten ging ich hin, um das Ganze anzuschauen. Es war sehr gut, was ich dort hörte. Aber ich wollte mir diese Leute noch genauer ansehen.

Von Anfang an spürte ich, dass sie vom Herzen her den Weg mit Gott gingen und es war bei weitem nichts gedrückt oder aufgezwungen. Zum ersten Mal erlebte ich, dass sogar schon als Kind eine echte Herzensbeziehung zu Jesus möglich ist- und dies nicht in der Theorie oder nur am Sonntag, sondern ganz praktisch im Alltag.

Vorsicht Lüge ! Ivo Sasek - ist nicht besonders gefährlich - ist kein Verbrecher - ist kein Verführer erster Güte - propagiert nicht das Schlagen von Kindern als Glaubenspflicht sondern er ist ein liebevoller Vater, erfrischend unkompliziert, sympathisch, humorvoll und charmant. Ich kenne Ivo persönlich. Er ist einer der wahrhaftigsten und großzügigsten Menschen, die ich kennengelernt habe.

WAS HAT DIE OCG IN UNSEREM (FAMILIEN-) LEBEN VERÄNDERT UND BEWIRKT? - Die Beziehung zu Gott ist bei jedem einzelnen tiefer und persönlicher geworden- und sie wird es immer mehr. - Der Glaube bekommt "Hände und Füsse" im praktischen Alltag, zu Hause, bei der Arbeit, in der Schule, im Studium, in der Freizeit... - (Selbst kleine) Konflikte werden NICHT MEHR unter den Tisch gewischt, sondern gemeinsam aufgearbeitet.

Vor ca. 7 Jahren habe ich Ivo Sasek persönlich kennen gelernt. Seit dieser Begegnung beobachte und prüfe ich ihn, seine Frau, Familie und auch sein Team sehr genau. Als Ergebnis nach 7 Jahren kann ich hier öffentlich bezeugen, dass ich keine einzige Anschuldigung aus den Internetseiten der Sektenbeauftragten und Pastoren auch nur Ansatzweise bestätigt fand.

Was wollen wir: Wir wollen gemeinsam Zeugnis sein, dass es möglich ist mit Gott vereint zu leben Wir wollen gemeinsam im Glauben wachsen, uns gegenseitig näher in Gottes Gegenwart führen, den richtigen Partner fürs Leben finden und einfach „glaubend/vertrauend“ unseres Weges gehen.

Es ist meiner Meinung nach sehr schade dass vieles in der Öffentlichkeit bewusst verschwiegen wird. So habe ich mich von einigen Lebenslügen getrennt und musste mich den neu gefundenen Wahrheiten stellen. Ich durfte erfahren dass es einen klaren Weg gibt. Diesen Weg kann ich aber nicht alleine gehen, es erfordert die Zusammenarbeit sehr vieler Menschen. Der Herr Jesus sagt z.B. in Mth 12, 26 daß ein Reich nur bestehen kann wenn Einigkeit herrscht. Zwiespalt hat hier keinen Platz mehr. So fand ich in die OCG, wo unter dem Dienst von Ivo Sasek auch mir die Augen geöffnet wurden für die Zeichen unserer Zeit.